Öffnet internen Link im aktuellen FensterRapp   |   Öffnet internen Link im aktuellen FensterLehre   |   Öffnet internen Link im aktuellen FensterForschung   |   Öffnet internen Link im aktuellen FensterQualifikationsarbeiten   |   Öffnet internen Link im aktuellen FensterSprechstunden

Publikationen


Selbständige Publikationen und Editionen

Rolf Bergmann, Claudine Moulin, Nikolaus Ruge: Alt- und Mittelhochdeutsch. Arbeitsbuch zur Grammatik der älteren deutschen Sprachstufen und zur deutschen Sprachgeschichte. Unter Mitarbeit von Natalia Filatkina, Falko Klaes und Andrea Rapp. 9. korrigierte Aufl. Göttingen 2016 (UTB 3534).

Rolf Bergmann, Claudine Moulin, Nikolaus Ruge: Alt- und Mittelhochdeutsch. Arbeitsbuch zur Grammatik der älteren deutschen Sprachstufen und zur deutschen Sprachgeschichte. Unter Mitarbeit von Natalia Filatkina, Falko Klaes und Andrea Rapp. 8. neu bearb. Aufl. Göttingen 2011 (UTB 3534).

Gottfried Hagen: Reimchronik der Stadt Köln, hrsg. von Kurt Gärtner, Andrea Rapp und Désirée Welter unter Mitarbeit von Manfred Groten. Historischer Kommentar von Thomas Bohn (Publikationen der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde LXXIV). Düsseldorf 2008.

Sabine Bender, Kurt Gärtner, Andrea Rapp, Ruth Rosenberger: Elektronische Edition des Trierer Korpus mittelfränkischer Urkunden im Informationsnetzwerk zur Geschichte des Rhein-Maas-Raumes RMnet: www.rmnet.uni-trier.de/cgi-bin/RMnetIndex.tcl?hea=qf&for=qmfranku&nav=&cnt=info

Kurt Gärtner, Andrea Rapp (Bearb.): Nikolaus von Kues: Textauswahl in deutscher Übersetzung. 2. Die Vaterunser-Erklärung in der Volkssprache. Der moselfränki­sche Text ins Neuhochdeutsche übertragen von Wolfgang Jungandreas. 2., voll­ständig überarbeitete Auflage von Kurt Gärtner und Andrea Rapp. Trier 1999.

Andrea Rapp: bücher gar húbsch gemolt. Studien zur Werkstatt Diebold Laubers am Beispiel der Prosabearbeitung von Bruder Philipps ‚Marienleben‘ in den Historien­bibeln IIa und Ib (Vestigia Bibliae 18). Bern [u.a.] 1998 (zugleich Diss. phil. Trier 1996).

Aufsätze, Buchkapitel und Rezensionen

Antje Dammel, Yvonne Niekrenz, Andrea Rapp, Eva L. Wyss: Muckelchen, Baby, Liebling und Süsser. Onomastische Gender-Konstruktionen bei Kosenamen im Liebesbrief. In: Hirschauer, Stefan/Nübling, Damaris (Hg.): Namen und Geschlecht – Zu einer transdisziplinären Onomastik. de Gruyter, Berlin, New York (= Linguistik - Impulse & Tendenzen) (im Druck).

Petra Gehring, Andrea Rapp: Vordigitale und digitale Buchseite ‒ der Text als Raum. In: Technik – Macht – Raum. Das topologische Manifest im Kontext interdisziplinärer Studien, hrsg. von Andreas Brenneis, Oliver Honer, Sina Keesser, Annette Ripper, Silke Vetter-Schultheiß (Technikzukünfte, Wissenschaft und Gesellschaft /Futures of Technology, Science and Society). Springer (im Druck).

Andrea Rapp, Celia Krause, Philipp Hegel: Kodikologie und Paläographie zwischen Geisteswissenschaften und Informatik. In: Kodikologie und Paläographie im digitalen Zeitalter, hrsg. von Hannah Busch, Franz Fischer und Patrick Sahle unter Mitarbeit von Berhard Assmann, Philipp Hegel und Celia Krause. Norderstedt 2017 (Schriften des Instituts für Dokumentologie und Editorik 11), S. VII-XVI. (BoD: urn:nbn:de:101:1-201707081765)

Andrea Rapp: Manuelle und automatische Annotation. In: Digital Humanities. Eine Einführung, hrsg. von Fotis Jannidis, Hubertus Kohle und Malte Rehbein. Stuttgart 2017, S. 253-267.

Andrea Rapp, Sabine Bartsch und Luise Borek: Aus der Mitte der Fächer, in die Mitte der Fächer: Studiengänge und Curricula – Digital Humanities in der universitären Lehre. In: Bibliothek - Forschung und Praxis 2016, Band 40, Heft 2: S. 172-178, DOI: 10.1515/bfp-2016-0030

Harald Lordick, Rainer Becker, Michael Bender, Luise Borek, Canan Hastik, Thomas Kollatz, Beata Mache, Andrea Rapp, Ruth Reiche und Niels-Oliver Walkowski: Digitale Annotationen in der geisteswissenschaftlichen Praxis. In: Bibliothek - Forschung und Praxis 2016, Band 40, Heft 2: S. 186-199, DOI: 10.1515/bfp-2016-0042

Heike Neuroth und Andrea Rapp: Nachhaltigkeit von digitalen Forschungsinfrastrukturen. In: Bibliothek - Forschung und Praxis 2016, Band 40, Heft 2: S. 264-270, DOI: 10.1515/bfp-2016-0022

Wolfram Horstmann, Margo Bargheer, Andrea Rapp: Monographien und ihr digitales Potenzial in der Forschung des 21. Jahrhunderts. In: Bibliothek der Zukunft. Zukunft der Bibliothek. Festschrift für Elmar Mittler, hrsg. von Andreas Degkwitz, Berlin, Boston: De Gruyter Saur 2016, S. 92–104; Opens external link in new windowwww.degruyter.com/viewbooktoc/product/467997; DOI (Chapter): 10.1515/9783110464016-009

Luise Borek, Andrea Rapp: mit volblanker varwe und trachenvar. Fellfarben von Pferden in der mittelhochdeutschen Literatur. In: PerspektivWechsel oder: Die Wiederentdeckung der Philologie. Band 2: Grenzgänge und Grenzüberschreitungen. Zusammenspiele von Sprache und Literatur in Mittelalter und Früher Neuzeit. Fs für Klaus-Peter Wegera, hrsg. von Nina Bartsch und Simone Schultz-Balluff. Berlin 2016, S. 151-172.

Andrea Rapp: Ausblick - Aus Sicht der Geisteswissenschaften: Die wissenschaftliche Bibliothek als Schnittstelle zwischen digitaler Infrastruktur und geisteswissenschaftlicher Forschung. In: Heike Neuroth, Norbert Lossau, Andrea Rapp (Hrsg.): Evolution der Informationsinfrastruktur. Forschung und Entwicklung als Kooperation von Bibliothek und Fachwissenschaft. Göttingen 2013, S. 345-353; online unter Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://webdoc.sub.gwdg.de/univerlag/2013/Neuroth_Festschrift.pdf

Andrea Rapp, Michael Bender: Die Memex-Idee. Die Netzikone Vannevar Bush und die maschinelle Erweiterung des Denkens. In: Zeitschrift für Ideengeschichte VII/4 (2013), S. 53-64. 

Andrea Rapp: Beispiele aus dem deutschsprachigen Raum (Instanzen der Wertung von Literatur, der Bildung und Pflege von Literaturkanones: Der englisch- und deutschsprachige Bereich. Archive und Bibliotheken). In: Handbuch Kanon und Wertung, hrsg. von Gabriele Rippl und Simone Winko. Stuttgart/Weimar 2013, S. 226-232. 

Andrea Rapp: TextGrid als virtuelle Infrastruktur für digitale Editionen. In: Bibliothek und Wissenschaft 44 (2011), S. 127-140.

Michael Embach, Claudine Moulin, Andrea Rapp: Die mittelalterliche Bibliothek als digitaler Wissensraum. Zur virtuellen Rekonstruktion der Abteibibliothek von Trier-St. Matthias. In: Mittelhochdeutsch. Beiträge zur Überlieferung, Sprache und Literatur. Festschrift für Kurt Gärtner zum 75. Geburtstag, hrs. von Ralf Plate und Martin Schubert zusammen mit Michael Embach, Martin Przybilski und Michael Trauth. Berlin/Boston 2011, S. 486-497.

Andrea Rapp: Vertreibung aus dem Bücherparadies. Buch oder Digitalisat: Wie bewahren wir unser kulturelles Erbe? In: Kulturaustausch. Zeitschrift für internationale Perspektiven. III 2010, S. 42f.

Andrea Rapp [Rez.]: Der Codex Mariendalensis und die Sprachengeschichte Luxemburgs. Bruder Hermann von Veldenz, Leben der Gräfin Yolanda von Vianden. Textgetreue Edition des Codex Mariendalensis von Claudine Moulin, Beiträge zur luxemburgischen Sprach- und Volkskunde Nr. XXXVI, Luxemburg 2009. In: forum fir kri­tesch Informatioun iwer Politik, Kultur a Relioun 294 (2010), S. 53-55; www.forum.lu/pdf/artikel/6758_294_Rapp.pdf.

Heike Neuroth, Fotis Jannidis, Andrea Rapp, Felix Lohmeier: Virtuelle Forschungsumgebungen für e-Humanities. Maßnahmen zur optimalen Unterstützung von Forschungsprozessen in den Geisteswissenschaften. In: Bibliothek. Forschung und Praxis 2009/2, S. 161-169; www.bibliothek-saur.de/2009_2/part2.pdf

Andrea Rapp: Ir bîzzen was so zartlich, wîblich, fîn. Zur Deutung des Hundes in Hadlaubs Autorbild im Codex Manesse. In: Tiere und Fabelwesen im Mittelalter, hrsg. von Sabine Obermaier. Berlin/New York 2009, S. 207-232.

Andrea Rapp, Michael Embach: Die intelligente Expansion der Gutenberg-Galaxis. In: FAZ 5.8.2008; online in faz.net.

Andrea Rapp, Michael Embach: Die Bibliothek der Benediktinerabtei Trier-St. Matthias: ein europa­weites Projekt zur Volltextdigitalisierung und virtuellen Rekonstruktion der Handschriften. In: Rekon­struktion und Erschließung mittelalterlicher Bibliotheken: Neue Formen der Handschriftenerschließung und der Handschriftenpräsentation. Internationales Kolloquium 28./29. April an der Bibliothek des Bi­schöflichen Priesterseminars Trier, hrsg. von M. Embach und A. Rapp. (Studien zu den historischen Kulturwissenschaften 1), Berlin 2008, S. 147-169.

Burch, Thomas / Rapp, Andrea: Das Wörterbuch-Netz: Verfahren - Methoden - Perspektiven. In: Geschichte im Netz: Praxis, Chancen, Visionen. Beiträge der Tagung .hist 2006, hg. für Clio-online von Daniel Burckhardt, Rüdiger Hohls und Claudia Prinz, unter Mitwirkung von Sebastian Barteleit, Gudrun Gersmann, Peter Haber, Madeleine Herren, Patrick Sahle, Daniel Schlögl, Georg Vogeler, Claudia Wagner und Irmgard Zündorf, Berlin 2007 (Historisches Forum 10, Teilband I), S. 607-627. [Online verfügbar auf dem edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin].

Andrea Rapp: Das Projekt "TextGrid. Modulare Plattform für verteilte und kooperative wissenschaftliche Textdatenverarbeitung – ein Community-Grid für die Geisteswissenschaften". Chancen und Perspektiven für eine neue Wissenschaftskultur in den Geisteswissenschaften. In: Jahrbuch der historischen Forschung in der Bundesrepublik Deutschland: Berichtsjahr 2006, hrsg. von der Arbeitsgemeinschaft historischer Forschungseinrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland. München: Oldenbourg 2007, S. 61-68. Online unter: www.ahf-muenchen.de/Forschungsberichte/Jahrbuch2006/AHF_Jb2006_FB_B1_ Rapp.pdf

Andrea Rapp: Die Handschriften der Abtei Trier-St. Matthias (St. Eucharius) – ein europaweites Pro­jekt zur Volltextdigitalisierung. In: Unijournal. Zeitschrift der Universität Trier Jg. 33 (2007), H. 2, S. 41.

Andreas Aschenbrenner, Tobias Blanke, Stuart Dunn, Martina Kerzel, Andrea Rapp, Andrea Zielinski: Von e-Science zu e-Humanities – Digital vernetzte Wissenschaft als neuer Arbeits- und Kreativbereich für Kunst und Kultur. In: Bibliothek. Forschung und Praxis, 31 (2007), S. 11-21. Preprint unter: www.bibliothek-saur.de/preprint/2007/ar2422_aschenbrenner_blanke.pdf

Andrea Rapp: Full Text Digitization: Strategies - Standards - Access. In: Advance in Library and Information Science, ed. by Ye Jianzhong, Uwe Rosemann, Fang Junmin, Nicole Petri, and Xiaogang Gerns. Science Press, Beijing 2006.

Fotis Jannidis, Gerhard Lauer, Andrea Rapp: Hohe Romane und blaue Bibliotheken. Zum Forschungsprogramm einer computergestützten Buch- und Narratologiegeschichte des Romans in Deutschland (1500-1900). In: Michael Stolz, Lucas Marco Gisi, Jan Loop: Literatur und Literaturwissenschaft auf dem Weg zu den neuen Medien. Eine Standortbestimmung. Zürich 2007, S. 29-43. Online unter: www.germanistik.ch/publikation.php?id=Hohe_Romane_und_blaue_Bibliotheken

Rapp, Andrea: Das Wörterbuchnetz. Verfahren - Methoden – Perspektiven. Goethe-Institut online, Dossier Digitalisierung 2006.

Andrea Rapp: Frühe moselfränkische Urkunden in Luxemburg. Der Beitrag der Urkundensprache zur Erforschung der moselfränkischen Sprachgeschichte. In: Perspektiven einer linguistischen Luxemburgistik. Studien zu Diachronie und Synchronie. Hg. von Claudine Moulin und Damaris Nübling (Germanistische Bibliothek 25), Heidelberg 2006, S. 279-303.

Andrea Rapp, Ruth Rosenberger: Margarete und Yolanda von Vianden. Zwischen Herrschaftspflicht und Armutsideal. In: Portrait einer europäischen Kernregion: Der Rhein-Maas-Raum in historischen Lebensbildern, hrsg. von Franz Irsigler und Gisela Minn. Trier 2005, S. 92-100.

Kurt Gärtner, Andreas Gniffke, Andrea Rapp: Zur Digitalisierung des Corpus der altdeutschen Originalurkunden bis zum Jahr 1300. In: Buch und Internet. Aufbereitung historischer Quellen im digitalen Zeitalter. Hrsg. von der Deutschen Kommission für die Bearbeitung der Regesta Imperii e.V. bei der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Verbindung mit der Bayerischen Staatsbibliothek in München. Beiträge zum Workshop am 24. und 25. Februar 2005; online unter http://regesta-imperii.uni-giessen.de/downloads/onlinedokumente/workshopmaterialien.pdf

Fotis Jannidis, Gerhard Lauer, Andrea Rapp: Alte Romane und neue Bibliotheken. Zum Projekt eines digitalen historischen Referenzkorpus des Deutschen. In: Die innovative Bibliothek. Elmar Mittler zum 65. Geburtstag, hrsg. von Erland Kolding Nielsen, Klaus G. Saur und Claus Ceynowa. München 2005, S. 139-150.

Johannes Fournier, Andrea Rapp: Zur virtuellen Rekonstruktion mittelalterlicher Wissensbestände. Inhaltliche, methodische und technische Aspekte eines digitalen Handschriftenarchivs. In: Edieren in der elektronischen Ära, hrsg. von Gottfried Reeg und Martin J. Schubert (Informationstechnologie und Geisteswissenschaften 1), 2004, S. 39-57.

Andrea Rapp: Digitale Faksimiles. Vom Liebhaberstück zum Forschungsinstrument. In: Aus dem Antiquariat, 5/2004, S. 361-366.

Andrea Rapp [Rez]: Annegret Fiebig: Urkundentext. Computergestützte Auswertung deutschsprachiger Urkunden der Kuenringer auf Basis der eXtensible Markup Language (XML). Leinfelden-Echterdingen 2000. In: Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur 133 (2004), S. 241-248.

Andrea Rapp: Die Illustrationen der Solothurner Historienbibel (Cod. S II 43). In: Metamorphosen der Bibel. Beiträge zur Tagung 'Wirkungsgeschichte der Bibel im deutschsprachigen Mittelalter' vom 4. bis 6. September 2000 in der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars Trier. Zusammen mit Michael Embach und Michael Trauth hrsg. von Ralf Plate und Andrea Rapp (Vestigia Bibliae 24/25), Bern u.a. 2004, S. 415-432.

Andrea Rapp: Die Systematik der Arten von Carl von Linné. Der Aufbau eines zoologischen Fachinformationssystems auf der Basis des Linnéschen Grundlagenwerkes und seiner Handbibliothek. 89. Kolloquium über die Anwendung der Elektronischen Datenverarbeitung in den Geisteswissenschaften an der Universität Tübingen vom 22. November 2003: Online unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.tustep.uni-tuebingen.de/prot/prot891-zoo.html.

Andrea Rapp: Das Digitalisierungszentrum an der SUB Göttingen im Rahmen der Verteilten Digitalen Forschungsbibliothek. Entstehung – Aufgaben – Perspektiven. In: Bibliothek und Wissenschaft 36 (2003), S. 179-193.

Andrea Rapp, Ruth Rosenberger: Die Rolle der Stadt Köln im Bacharacher Land­frieden (1317). Diplomatische, historische und sprachwissenschaftliche Aspekte. In: Magister et amicus. Festschrift Kurt Gärtner, hrsg. von Václav Bok und Frank Shaw. Wien 2003, S. 371-384.

Andrea Rapp: Die Illustrationen der Solothurner Histo­rienbibel (Cod. S II 43). In: Wirkungsgeschichte der Bibel im deutschsprachigen Mittelalter, hrsg. von Ralf Plate und Andrea Rapp unter Mitwirkung von Michael Embach, Heimo Reini­tzer und Michael Trauth, (Vestigia Bibliae 24). Bern u.a. 2003, S. 415-432.

Andrea Rapp: Nieuwe uitwerkingen voor oorkondenedities: Taalkundige, diploma­tische en historische aspecten van een gezamenlijk ondersoeksproject. In: Archieven­blad 107 (2003), S. 20-23.

Gisela Minn, Andrea Rapp: The Information and Reference Network for the History of the Rhine-Meuse Area. An Area-Oriented Subject Information System for the Humanities. In: Standards und Methoden der Volltextdigitalisierung. Akten des Kollo­quiums vom 8. bis 9. Oktober an der Universität Trier (Schriften der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, Geistes- und Sozialwiss. Klasse 9), hrsg. von Thomas Burch, Johannes Fournier, Kurt Gärtner und Andrea Rapp. Stuttgart 2003, S. 311-315.

Johannes Fournier, Andrea Rapp: How to Introduce Historical Linguistics by Multimedia Learning and Teaching. In: Standards und Methoden der Volltext­digitalisierung. Akten des Kollo­quiums vom 8. bis 9. Oktober an der Universität Trier (Schriften der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, Geistes- und Sozialwiss. Klasse 9), hrsg. von Thomas Burch, Johannes Fournier, Kurt Gärtner und Andrea Rapp. Stuttgart 2003, S. 303-306.

Andrea Rapp, Ruth Rosenberger: Das Trierer Korpus mittelfränkischer Urkunden des 14. Jahrhunderts. Möglichkeiten der EDV-gestützten Auswertung. In: Skripta, Schreib­landschaften und Standardisierungstendenzen: Urkundensprachen im Grenzbereich von Germania und Romania im 13. und 14. Jahrhundert, hrsg. von Kurt Gärtner, Günter Holtus, Andrea Rapp und Harald Völker. (Trierer Histo­rische Forschungen 47), Trier 2001, S. 131-145.

Andrea Rapp: Die elektronische Edition, Erschließung und Vernetzung historischer Quellen und Grundlagenwerke. Das ‚Trierer Korpus mittelfränkischer Urkunden des 14. Jahrhunderts‘. In: TUSTEP educa. Actas de Congreso del International Tustep User Group. Peñaranda de Duero (Burgos) Octubre 1999, hrsg. von Nicolás Castrillo Benito und Peter Stahl. Universidad de Burgos 2001, S. 99-123.

Andrea Rapp: Computergestützte Verfahren zur Erfassung, Katalogisierung, Bearbei­tung und Edition mittelfränkischer Urkunden des 13. und 14. Jahrhunderts. In: Ma­schinelle Ver­arbeitung altdeutscher Texte V. Beiträge zum Fünften Inter­nationalen Symposium Würzburg 4.-6. März 1997, hrsg. von Stephan Moser, Peter Stahl, Werner Wegstein und Norbert Richard Wolf. Tübingen 2001, S. 247-261.

Ursula Leuk, Andrea Rapp: Kontrast- und Identifikationsfigur: Die didaktische Auf­bereitung der Vita Yolandas von Vianden für den Schulunterricht. Ein internetba­siertes Multimedia-Projekt. In: Man mohte schrîven wal ein buoch. Ergebnisse des Yolanda-Kolloquiums 26.-27. November 1999 Luxemburg, Vianden und Ansem­burg, édité par Institut Grand-Ducal, Section de Linguistique, d'Ethnologie et d'Onomastique sous la directions de Guy Berg (Beiträge zur Luxemburger Sprach- und Volkskunde XXXI, Sonderreihe Language and Culture in Medieval Luxem­bourg 3). Luxembourg 2001, S. 156-166.

Ruth Kersting, Andrea Rapp: Mein schönes Fräulein ... Bedeutungs- und Bezeich­nungswandel in Wortfeldern anhand des Grimmschen Wörterbuchs. In: Praxis Deutsch 165 (2001), S. 54-59.

Sabine, Bender Andrea Rapp: Die elektronische Edition des Trierer Korpus mittel­fränkischer Urkunden des 14. Jahrhunderts. Eine Projektbilanz. In: Rheinische Vierteljahrsblätter 65 (2001), S. 184-196.

Johannes Fournier, Andrea Rapp: Länder – Sprecher – Zungenbrecher: Multi­mediale Lehr- und Lernmaterialien zur Einführung in die historische Sprach­wissenschaft. In: Jahrbuch für Computerphilologie, hg. von Georg Braungart, Karl Eibl und Fotis Jannidis. Paderborn 2000, S. 67-86; online in: Jahr­buch für Computerphilologie online 2000: www.computerphilologie.uni-muenchen.de/jg00/rapp/rappfour.html.

Andrea Rapp [Rez.]: Joan A Holladay: Illuminating the Epic. The Kassel Willehalm Codex and the Landgraves of Hesse in the Early Fourteenth Century (Monographs on the fine arts 54). Seattle and London: College Art Association 1997, XI, 246 S., 102 Abb., 1 ge­nealogische Tafel. In: Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte 49 (1999), S. 374- 376.

Andrea Rapp: Der ‚Yolanda‘-Fund: Eine wissenschaftliche Sensation. In: forum fir kri­tesch Informatioun iwer Politik, Kultur a Relioun 196 (1999) S. 51f. http://www.forum.lu/pdf/artikel/4350_196_Rapp.pdf

Andrea Rapp: Yolanda von Vianden: Der älteste Luxemburgische Text. Anläßlich des Er­scheinens von Bruder Hermann: Yolanda von Vianden. Moselfränkischer Text aus dem späten 13. Jahrhundert, übersetzt und kommentiert von Gerald Newton und Franz Lösel (Beiträge zur Luxemburgischen Sprach- und Volkskunde XXI, Sonderforschungsreihe Language and Culture in Medieval Luxembourg 1). Luxem­burg 1999. In: forum fir kri­tesch Informatioun iwer Politik, Kultur a Relioun 195 (1999) S. 54-60. http://www.forum.lu/pdf/artikel/4325_195_Rapp.pdf

Andrea Rapp: Die elektronische Edition, Erschließung und Vernetzung des Trierer Korpus mittelfränkischer Urkunden des 14. Jahrhunderts. In: Jahrbuch für Com­puterphilologie, hg. von Georg Braungart, Karl Eibl und Fotis Jannidis. Paderborn 2000, S. 147-161; online in: Jahrbuch für Com­puterphilologie online 2000: www.computerphilologie.uni-muenchen.de/jg00/rapp/ rapp.html.

Andrea Rapp, Katrin Tams: Von manigerleie sprâche. Multimedia-Einsatz in der histo­rischen Sprachwissenschaft. In: Unijournal 3/25 (1999), S. 37f.

Kurt Gärtner, Günter Holtus, Andrea Rapp, Harald Völker: Urkunden des 13. Jahrhunderts als Quellen sprachlicher Untersuchungen zum Westmitteldeutschen. Korpus und Auswertungsbeispiele. In: Urkundensprachen im germanisch-romani­schen Grenz­gebiet. Beiträge zum Kolloquium am 5./6. Oktober 1995 in Trier, hrsg. von Kurt Gärtner und Günter Holtus (Trierer Historische Forschungen 35), Mainz 1997, S. 21-138.

Andrea Rapp: Zur computergestützten Untersuchung westmitteldeutscher Urkunden des 13. Jahrhunderts. In: Urkundensprachen im germanisch-romanischen Grenz­gebiet. Beiträge zum Kolloquium am 5./6. Oktober 1995 in Trier, hrsg. von Kurt Gärtner und Günter Holtus (Trierer Historische Forschungen 35), Mainz 1997, S. 181-198.

Andrea Rapp: Die Standardisierung eines mittelalterlichen Textes durch den Verleger. Bruder Philipps ‚Marienleben‘ in der Ausgabe Diebold Laubers (Hagenau, 15. Jahr­hundert). In: ‚Quelle – Text – Edition‘. Ergebnisse der österreichisch-deutschen Fach­tagung der Arbeitsgemeinschaft für germanistische Editionen in Graz vom 28. Februar bis 3. März 1996 (Beiheft zu editio). Tübingen 1997, S. 97-108.

Thomas Bohn, Andrea Rapp: Zur Untersuchung westmitteldeutscher Urkunden des 13. Jahrhunderts. Historische, paläographische und sprachwissenschaftliche Aspek­te. In: Bei­träge zum Sprachkontakt und zu den Urkundensprachen zwischen Maas und Rhein, hrsg. von Kurt Gärtner und Günter Holtus (Trierer Historische For­schungen 29). Trier 1995, S. 41-59.

Thomas Bohn, Andrea Rapp: Nachträge zum ‚Corpus der altdeutschen Original­urkunden‘. Mit Editionen und Untersuchungen. In: Beiträge zum Sprachkontakt und zu den Urkun­densprachen zwischen Maas und Rhein, hrsg. von Kurt Gärt­ner und Günter Holtus (Trierer Historische Forschungen 29). Trier 1995, S. 215-283.

Andrea Rapp: Das Düsseldorfer Fragment von Gottfried Hagens ‚Reimchronik der Stadt Köln‘ im Rahmen von überlieferungsgeschichtlichen Fragestellungen und Vorüber­legungen zu einer Neuausgabe. In: Rheinische Vierteljahrsblätter 59 (1995), S. 1-30.

Andrea Rapp: Textkritische Probleme bei der Ausgabe der Prosaauflösung von Philipps ‚Marienleben‘. In: Editionsberichte zur mittelalterlichen deutschen Literatur. Bei­träge der Bamberger Tagung ‚Methoden und Probleme der Edition mittelalter­licher deutscher Texte‘ 26.-29. Juli [! Juni] 1991, hrsg. von Anton Schwob unter Mitarbeit von Rolf Berg­mann, Kurt Gärtner, Volker Mertens und Ulrich Müller (Litterae 117). Göppingen 1994, S. 219-224.

Ursula Becker, Andrea Rapp: Automatische Transformation von Graphiesystemen bei der Edition und Erschließung jiddischer Literatur des 14.-18. Jahrhunderts. In: Literary and Linguistic Computing 7 (1992) 2, S. 144-147. Auch in: Historical Social Research – Historische Sozialforschung (HSR) 18 (1993), 3, S. 99-105.

Herausgeberschaft

Heike Neuroth, Reinhard Förtsch, Peter Gietz, Fotis Jannidis, Andrea Rapp, Ulrich Schwardmann, Dirk Wintergrün (Hrsg.): Digitalität in den Geistes- und Kulturwissenschaften - DARIAH-DE. Sonderheft Bibliothek: Forschung und Praxis. Juli 2016, DOI: 10.1515/bfp-2016-0019

 

Luise Borek, Andrea Rapp, Werner Wegstein (Hrsg.): Varianz und Vielfalt interdisziplinär. Wörter und Strukturen. Mannheim, Institut für Deutsche Sprache, 2016 (OPAL 2/2016). doi: 10.14618/opal_02-2016

Heike Neuroth, Andrea Rapp, Sibylle Söring (Hrsg.): Opens external link in new windowTextGrid: Von der Community - für die Community. Eine Virtuelle Forschungsumgebung für die Geisteswissenschaften. Göttingen 2015. DOI: dx.doi.org/10.3249/webdoc-3947

Heike Neuroth, Norbert Lossau, Andrea Rapp (Hrsg.): Opens external link in new windowEvolution der Informationsinfrastruktur. Forschung und Entwicklung als Kooperation von Bibliothek und Fachwissenschaft. Göttingen 2013. DOI: http://dx.doi.org/10.3249/webdoc-39006

Forschungsdossier 'Scriptorium' (Start 2013): scriptorium.hypotheses.org.

Die Bibliothek des Mittelalters als dynamischer Prozess. Hrsg. von Michael Embach, Claudine Moulin und Andrea Rapp. (Trierer Beiträge zu den Historischen Kulturwissenschaften 3). Wiesbaden 2012.

Zur Erforschung mittelalterlicher Bibliotheken. Chancen – Entwicklungen – Perspektiven. Hrsg. von Andrea Rapp und Michael Embach. (Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie. Sonderband 97). Frankfurt am Main 2009.

it – Information Technology, Heft 4 (August) 2009, Themenheft Informatik in den Geisteswissenschaften. Gastherausgeber: Claudine Moulin, Thomas Burch, Andrea Rapp.

Rekonstruktion und Erschließung mittelalterlicher Bibliotheken. Neue Formen der Handschriftenpräsentation. Ergebnisse des Trierer Workshops. Hrsg. von Andrea Rapp und Michael Embach (Beiträge zu den Historischen Kulturwissenschaften 1). Berlin 2008. [Rez: Michael Borgolte: Kennen Sie die Erotik der verlorenen Bücher. Digitalisierte Bibliothek: Ein gründlicher Sammelband stellt neue Formen der Aufbereitung und Analyse von Handschriften vor, In: FAZ 16.6.2008, S. 137.]

Aufgeschlagen: Mittelalterliche Handschriften aus der Benediktinerabtei St. Matthias. Katalog zur Ausstellung 13. Februar bis 5. April 2007. Hrsg. von Andrea Rapp und Michael Embach. Trier 2007.

Zusammen mit Johannes Fournier und Michael Trauth hrsg. von Ralf Plate und Andrea Rapp: Lexikographie und Grammatik des Mittelhochdeutschen. Beiträge des internationalen Kolloquiums an der Universität Trier, 19. und 20. Juli 2001 (Schriften der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, Geistes- und Sozialwiss. Klasse 2005/5). Stuttgart 2005.

Zusammen mit Michael Embach und Michael Trauth hrsg. von Ralf Plate und Andrea Rapp: Metamorphosen der Bibel. Beiträge zur Tagung 'Wirkungsgeschichte der Bibel im deutschsprachigen Mittelalter' vom 4. bis 6. September 2000 in der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars Trier (Vestigia Bibliae 24/25), Bern u.a. 2004.

Thomas Burch, Johannes Fournier, Kurt Gärtner, Andrea Rapp: Standards und Methoden der Volltextdigitalisierung. Akten des Kolloquiums vom 8. bis 9. Oktober an der Universität Trier. (Schriften der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, Geistes- und Sozialwiss. Klasse 9), Stuttgart 2003.

Kurt Gärtner, Günter Holtus, Andrea Rapp, Harald Völker, (Hgg.): Skripta, Schreib­landschaften und Standardisierungstendenzen: Urkundensprachen im Grenz­bereich von Germania und Romania im 13. und 14. Jahrhundert (Trierer Historische Forschungen 47), Trier 2001.

Reihe: Klausener Studien. Im Auftrag des Freundeskreises der alten Klosterbibliothek der Augustiner Chorherren in Klausen e.V. hrsg. von Hans-Werner Bartz, Marco Brösch, Peter Dohms, Michael Embach, Ralf Plate, Andrea Rapp, Wolfgang Schmid und Gerhard Schru

Kontakt


Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft

 

Besucheradresse:
Landwehrstraße 50A
Gebäude S4|23
64293 Darmstadt

 

Postanschrift:
Dolivostraße 15 
64293 Darmstadt

A A A | Drucken Drucken | Impressum | Sitemap | Suche | Webmail | TU
zum Seitenanfangzum Seitenanfang