Dr. des. Michael Bender


wissenschaftlicher Mitarbeiter

in den Projekten ePoetics und Dariah

Kontakt

Besucheradresse:

Landwehrstraße 50a (S4 / 23)   Raum 122
64293 Darmstadt

Postanschrift:

Dolivostraße 15
64293 Darmstadt

Telefon: +49-6151-16 57452 (Institutssekretariat: +49 6151 16 57394)
Fax: +49-6151-16 57411
E-Mail: mbender@linglit.tu-darmstadt.de
Skype: mimo.bender

Abschlüsse

Promotion zum Thema "Nutzerbedarf, Wissenstransfer und Textualität in virtuellen Forschungsumgebungen" (erscheint in der Reihe "Sprache und Wissen", de Gruyter, hrsg. v. Ekkehard Felder) am Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft (Fachgebiet Computerphilologie, Prof. Andrea Rapp) der Technischen Universität Darmstadt (Fachbereich 2 Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften)

Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien (Germanistik und Geschichte) Universität Trier (Examensarbeit zum Thema: Raumkonzepte als konstituierende Elemente im Kriminal-Genre)

M.A. Informationswissenschaft (Nebenfächer: neuere deutsche Sprachwissenschaft und Erziehungswissenschaft) Universität des Saarlandes

Publikationen

Monographien

Virtuelle Forschungsumgebungen: Nutzerbedarf, Wissenstransfer, Textualität. Darmstadt 2015 (Diss., erscheint in der Reihe "Sprache und Wissen", de Gruyter, hrsg. v. Ekkehard Felder)

Erfolgsfaktoren von Sportportalen. Angebotsstrukturen, Geschäftsmodelle, Nutzermotive. VDM-Verlag. Saarbrücken 2008 (Magisterarbeit)

Zeitschriftenbeiträge

zus. mit Stefan Alscher: Auf der Suche nach dem goldenen Baum. Digitale Annotation als Erkenntnisprozess und "tertium comparationis" - am Beispiel der Auszeichnung des Metaphernbegriffs in Poetiken. (akzeptiert, erscheint Ende 2015 in der Zeitschrift für digitale Geisteswissenschaften)

zus. mit Andrea Rapp und Thomas Kollatz: Objekte im digitalen Diskurs. Digitale Erschließung von Objekten als Erkenntnisprozess (akzeptiert, erscheint 2016 in der Reihe "Berlin Studies of the Ancient World")

zus. mit Andrea Rapp: Die Memex-Idee. Die Netzikone Vannevar Bush und die maschinelle Erweiterung des Denkens. In: Zeitschrift für Ideengeschichte VII/4 (2013), S. 53-64

Rezension zu: 3D Shape. Its Unique Place in Visual Perception. Zygmunt Pizlo. In: Literary & Linguistic Computing 26 (1). 2011. S. 137-138.

zus. mit Andrea Rapp und Oliver Schmid: TextGrid – Virtual Research Environment for the Humanities. In: Moulin, Claudine et. al.: Research Infrastructures in the Digital Humanities. Science Policy Briefing. European Science Foundation. Strasbourg 2011. S. 11-12.

zus. mit A. Rapp, O. Schmid, P. Vanscheidt, C.Krause: TextGrid - eine virtuelle Forschungsumgebung für die Geisteswissenschaften (Workshop), in: G. Gsanyi - F. Reichl - A. Steiner (Hg.), Digitale Medien. Werkzeuge für exzellente Forschung und Lehre (Münster - New York et al. 2012) 124 f.  [http://www.gmw2012.at/downloads/GMW2012_Tagungsband.pdf]

DARIAH-DE Working Papers

zus. mit Ruth Reiche, Rainer Becker, Matt Munson, Stefan Schmunk, und Christof Schöch: Verfahren der Digital Humanities in den Geistes- und Kulturwissenschaften. DARIAH-DE Working Papers. Göttingen: DARIAH-DE, 2014. Opens external link in new windowurn:nbn:de:gbv:7-dariah-2014-2-6.

zus. mit Luise Borek, Thomas Kollatz und Ruth Reiche: Wissenschaftliche Annotationen: Formen - Funktionen - Anforderungen. DARIAH-DE Working Papers. Göttingen: DARIAH-DE, 2015

Lexikon-Artikel

Text. In: Lexikon der Raumphilosophie. Hrsg.: Stephan Günzel. Wissenschaftliche Buchgesellschaft. Darmstadt 2012.

Diskurs. In: Lexikon der Raumphilosophie. Hrsg.: Stephan Günzel. Wissenschaftliche Buchgesellschaft. Darmstadt 2012.

Syntax. In: Lexikon der Raumphilosophie. Hrsg.: Stephan Günzel. Wissenschaftliche Buchgesellschaft. Darmstadt 2012.

Semantik. In: Lexikon der Raumphilosophie. Hrsg.: Stephan Günzel. Wissenschaftliche Buchgesellschaft. Darmstadt 2012.

Cyber-Segmentationen. In: Lexikon der Raumphilosophie. Hrsg.: Stephan Günzel. Wissenschaftliche Buchgesellschaft. Darmstadt 2012.

Blog-Artikel

zus. mit Luise Borek, Thomas Kollatz und Ruth Reiche (2015): Wissenschaftliche Annotationen: Formen - Funktionen - Anforderungen. URL: dhd-blog.org

zus. mit Luise Borek und Ruth Reiche (2015): Annotation von digitalen Medien. URL: dhd-blog.org

Vorträge

Kulturtechnikenwandel in virtuellen geisteswissenschaftlichen Forschungsumgebungen (Vortrag an der TU Chemnitz bei der Tagung "Identität und kulturelle Praktiken im digitalen Zeitalter", Juni 2015)

Annotation und Analyse des literaturtheoretischen und -kritischen Diskurses in deutschsprachigen Poetiken (Science Slam beim Digital Humanities Summit 2015 in Berlin)

Digitale Erschließung literaturtheoretischer und -kritischer Diskurse in deutschsprachigen Poetiken (Science Slam bei der Jahreskonferenz des Verbandes Digital Humanities im deutschsprachigen Raum 2015 in Graz)

Nutzerbedarf in textwissenschaftlichen virtuellen Forschungsumgebungen (Science Slam der DHD-Unconference im Rahmen der Digital Humanities Conference 2012 in Hamburg)

Eröffnung des TextGrid-Summit (Darmstadt 2012): TextGrid 2.0 – Wie wir forschen könnten.

Germanistentag (Freiburg 2010): Raumkonzepte im Kriminal- und Fantasy-Genre (zus. mit Thomas Jäger)

Workshops

zus. mit Ruth Reiche und Luise Borek: DARIAH-Experten-Workshop "Annotating in the Sphere of DARIAH-DE" (Juli 2015, TU Darmstadt)

zus. mit Ruth Reiche und Luise Borek: DARIAH-Experten-Workshop "Annotation von digitalen Medien (DARIAH-Round-Table II)" (April 2015, TU Darmstadt)

zus. mit Sabine Bartsch und Agnes Brauer: DARIAH-Expertenworkshop
„Workflow-Entwicklung vom Retrodigitalisat zu TEI XML“ (Februar 2014, TU Darmstadt)

Lehre

Sommersemester 2015

HS Geistesblitze und Technikvisionen - zur Ideengeschichte der Digital Humanities

Wintersemester 2014-15

HS Schlüsseltexte der Digital Humanities (TU Darmstadt - Computerphilologie)

Sommersemester 2014

HS „Wie wir denken könnten“ - ein Grundlagentext der Digital Humanities. Kommentierte digitale Edition und Neuübersetzung von Vannevar Bushs Aufsatz „As we may think“ (zus. mit Andrea Rapp, TU Darmstadt - Computerphilologie)

PS elektronischer Text (Universität Trier - Germanistische Linguistik)

Wintersemester 2013-14

HS Textanalyse in den Digital Humanities (zus. mit Andrea Rapp, TU Darmstadt - Computerphilologie)

PS Analyse elektronischer Texte (Universität Trier - Germanistische Linguistik)

Sommersemester 2013

HS Text in den Digital Humanities (zus. mit Andrea Rapp, TU Darmstadt - Computerphilologie)

Wintersemester 2012-2013

PS Poetiken – Texte zwischen Literatur und Wissenschaft (TU Darmstadt - Computerphilologie)

PS Textkohärenz (Universität Trier - Germanistische Linguistik)

Sommersemester 2012

PS Raumkonzepte in der Sprach- und Literaturwissenschaft (TU Darmstadt - Computerphilologie)

PS Intertextualität und Textsortenvernetzung (Universität Trier - Germanistische Linguistik)

Wintersemester 2011-12

PS Von der scriptura continua zum digitalen Text-Netz - zur Entwicklung von Kulturtechniken in den Geisteswissenschaften (TU Darmstadt - Computerphilologie)

PS Hypertext diachron (Universität Trier - Germanistische Linguistik)

Sommersemester 2011

PS Textnetze und Forschungsumgebungen - Germanistik im virtuellen Arbeitsraum (TU Darmstadt - Computerphilologie)

PS Sprache und Bild in elektronischen Medien (Universität Trier - Germanistische Linguistik)

Wintersemester 2010-11

PS Sprachwandel im Internet (TU Darmstadt - Computerphilologie)

PS Hypertext (TU Darmstadt - Computerphilologie)

PS Text in elektronischen Medien (Universität Trier - Germanistische Linguistik)

Sommersemester 2010

PS Mündlichkeit und Schriftlichkeit in digitalen Medien (Universität Trier - Germanistische Linguistik)

PS Sprach- und Kommunikationswandel in digitalen Medien (Universität Trier - Germanistische Linguistik)


Mitgliedschaften:

Deutscher Germanistenverband (seit 2010)

 

 

Kontakt


Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft

 

Besucheradresse:
Landwehrstraße 50A
Gebäude S4|23
64293 Darmstadt

 

Postanschrift:
Dolivostraße 15 
64293 Darmstadt

A A A | Drucken Drucken | Impressum | Sitemap | Suche | Webmail | TU
zum Seitenanfangzum Seitenanfang