Auslandsstudium


Die TU Darmstadt bietet verschiedene Möglichkeiten, im Ausland zu studieren. Eine davon ist der Austausch über das Erasmus-Programm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Wir empfehlen sowohl den Studierenden, während ihres Studiums einen Studienaufenthalt im Ausland einzuplanen.

Kontakt ERASMUS+: Prof. Dr. Nina Janich

Kontakt Übersee: Dr. Sabine Bartsch

Derzeit bestehen die meisten Kontakte zu anderen Universitäten über die germanistischen Institute. Studierende der Anglistik können aber auch diese Programme nutzen, um an den entsprechenden Universitäten Anglistik zu studieren. Austauschverträge mit Universitäten in Großbritannien sind leider derzeit nicht möglich, doch besteht die Möglichkeit, entweder entsprechende Austauschprogramme anderer Fächer oder Fachbereiche für ein Anglistik- oder Germanistikstudium im englischsprachigen Ausland zu nutzen, sofern in diesen Plätze frei bleiben. Auch bestehen verschiedene Kontakte nach Neuseeland und Südafrika, die im Öffnet externen Link in neuem FensterInternational Relations Office der TU Darmstadt erfragt werden und für ein Auslandsstudium genutzt werden können.

Detaillierte Informationen finden Sie in der Broschüre Leitet Herunterladen der Datei einGermanistik-Studium im Ausland 
(Stand Oktober 2014)

    Europa (ERASMUS+)

    • Universität Nimwegen / Niederlande
      http://www.ru.nl
      Kontakt zum Institut für Germanistik
      2 Plätze pro Jahr (jeweils 5 Monate)

    • Aarhus University / Dänemark
      http://www.au.dk/en
      Kontakt zum Institut für Germanistik
      2 Plätze pro Jahr (jeweils 10 Monate)

    • Åbo Akademi Universitet Turku / Finnland
      http://www.abo.fi/public/en
      Schwedischsprachige Universität, Kontakt besteht mit dem Institut für Germanistik/ Fach- und Wirtschaftskommunikation, Studium der Anglistik aber ebenfalls möglich, breiteres Angebot durch enge Kooperation mit der finnischsprachigen Turun Yliopisto; Möglichkeit für Lehramtsstudierende im Fach Deutsch, an einer deutschen Schule das Schulpraktikum zu absolvieren.
      2 Plätze pro Jahr (jeweils 10 Monate)

    • Università degli Studi di Milano / Italien
      http://www.unimi.it/default.htm
      Kontakt mit dem Istituto di Lingue Straniere
      2 Platz pro Jahr (jeweils für 6 und 11 Monate)

    • Università degli Studi Roma Tre / Italien
      http://www.uniroma3.it/
      Kontakt mit der Facoltà di Lettere e Filosofia
      1 Platz pro Jahr (für 5 Monate)

    • Universität Ljubljana / Slowenien
      http://www.uni-lj.si/eng/
      2 Plätze pro Jahr (jeweils 10 Monate)

    • Poznan - Uniwersytet im Adama Mickiewicza / Polen 
      http://international.amu.edu.pl
      2 Plätze pro Jahr (jeweils 10 Monate)

    Hinweise zur Bewerbung um ein Auslandsstudium


    Benötigte Unterlagen:

    Bewerbungstermine:

    • Wichtig: Bewerbungsschluss ist der 30. November 2017
    • Ein Bewerbungsvorgespräch wird empfohlen
    • Abgabe der Bewerbung im Institut (bei Dipl. Soz. Simone Gottmann-Eberleh)
      (= Auslandsstudienjahr beginnt i.d.R. im September des Folgejahres)
    • Auswahlverfahren und Empfehlung am Institut bis Ende Dezember; alle Bewerber werden über die Empfehlung informiert
    • Nominierte Bewerber werden i.d.R. im Februar vom Referat Internationale Beziehungen über alles weitere informiert

    Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen: 

    • Leistungen, die im Rahmen von Austauschprogrammen durch Studierende des Instituts im Ausland erbracht werden, können grundsätzlich in den Studien- gängen des Fachbereichs anerkannt werden.
    • Im Rahmen der vorläufigen Anerkennung wird geprüft, ob ein Modul bzw. Kurs einer anderen Universität grundsätzlich in den Studiengängen des Institus anerkennbar ist. Dies ist möglich, falls der anzuerkennende Kurs keine inhaltlichen Überschneidungen mit bereits absolvierten Pflichtveranstaltungen hat oder der anzuerkennende Kurs in Inhalt und Anforderungen dem Studiengang entspricht, in dem die Anerkennung erfolgen soll.
    • Die Anerkennung kann erst dann abgeschlossen werden, wenn das Transcript of Records (Zeugnis, Notenbescheinigung) im Original vorliegt.
    • Es können maximal 50% der Leistungen eines Studiengangs anerkannt werden (s. APB §17.2).
    • Sofern das Notensystem der Partneruniversität vergleichbar ist, werden Noten der Partneruniversität in das Notensystem der TU Darmstadt umgerechnet. Bei nicht vergleichbaren Notensystemen wird der Vermerk „bestanden“ aufgenommen (s. APB §17.4).

    Kontakt


    Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft

     

    Besucheradresse:
    Landwehrstraße 50A
    Gebäude S4|23
    64293 Darmstadt

     

    Postanschrift:
    Dolivostraße 15 
    64293 Darmstadt

    A A A | Drucken Drucken | Impressum | Sitemap | Suche | Webmail | TU
    zum Seitenanfangzum Seitenanfang