Bachelor of Arts Digital Philology (2015)


Opens external link in new windowStudiengangsinformation (BA Digital Philology 2015)

Opens external link in new windowOrdnung des Studiengangs BA Digital Philology (2015) (ab Seite 13)
Initiates file downloadModulhandbuch
Studieninformationen (forthcoming)
Initiates file downloadFlyer zur Orientierungsveranstaltung (08.10.2015)
Initiates file downloadFolien zur Orientierungsveranstaltung (08.10.2015)

Studiengangsorganisation


Organisation des Bachelor of Arts Digital Philology


Der 180 ECTS umfassende Studiengang ist in zehn Bereiche untergliedert, die unterschiedliche, interagierende Themen umfassen. In der Studieneingangsphase (erstes Studienjahr) werden im Themenbereich A zunächst die philologischen Grundlagen durch Grundvorlesungen mit begleitenden Tutorien in den Bereichen Linguistik, Literaturwissenschaft und Diachronische Linguistik gelegt. Dieser Themenbereich wird durch philologische Proseminare im Themenbereich B erweitert. Daneben umfasst der Themenbereich C philologische Prep-Kurse, die als propädeutische Veranstaltungen in Techniken philologischer Recherche und philologischer Datenverarbeitung einführen. Themenbereich D führt über eine Vorlesung, Übungen und ein Projekt in die Grundlagen der digitalen Philologie ein.

Ein eher digital und methodologisch fokussierter Themenblock umfasst der Themenbereich E Methodologie, der Übungen in Textkodierung in TEI-XML, Korpusaufbau, -verarbeitung und -annotation sowie eine Einführung in Programmierkenntnisse für die Korpus- und Computerlinguistik umfasst. Über die Inhalte erarbeiten die Studierenden ein Portfolio von Übungen, die sie digital als Leistung einreichen. Die Themenbereiche F und G führen über Seminare und Übungen in die Korpus- und Computerlinguistik und die Computerphilologie ein.

Der Studienplan umfasst weiterhin die Wahlpflichtschwerpunkte Linguistik (Themenbereich H) und Literatur- und Kulturwissenschaft / Editionswissenschaft / Buchgeschichte (Themenbereich I), durch die die Studierenden Schwerpunkte in ihrem Studienplan setzen können.
Der Themenbereich J umfasst den Bereich Forschungsthemen und -methoden und soll einerseits dazu dienen fortgeschrittene Studierende an authentische Forschungsthemen heranzuführen und ihnen einen Zugang zu aktuellen Forschungsfragen vermitteln, andererseits soll in diesem Themenbereich ein selbstgewähltes Bachelor-Projekt unter Betreuung bearbeitet und im Kolloquium vorgestellt werden.
Der Themenbereich K Sprachkompetenz umfasst je zwei Kurse in Englisch und Deutsch als Wissenschaftssprache und soll einerseits die Fremdsprachenkompetenz Englisch der Studierenden weiterentwickeln und andererseits die Fachsprachenkompetenz in deutscher und englischer Sprache und die entsprechende Registersicherheit entwickeln. Hier werden beispielsweise Themen wie wissenschaftliches Schreiben und der wissenschaftliche Vortrag in beiden Sprachen ausgebaut.
Der Optionalbereich soll es Studierenden schließlich ermöglichen ihr eigenes Profil durch ein Programm zusätzlicher Veranstaltungen, Workshops und Praktika aufzubauen. In diesem Bereich können neben Sprachkursen auch definierte Veranstaltungen aus anderen Fachbereichen und solche zur Entwicklung von Schlüsselkompetenzen, wie Teamtrainings etc. absolviert werden
Der Studiengang schließt mit einer Bachelor of Arts-Thesis in einem der studierten Fachgebiete ab. Die Thesis wird über die Dauer von 12 Wochen angefertigt und durch Lehrende des Instituts fachlich betreut.

Kontakt


Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft

 

Besucheradresse:
Landwehrstraße 50A
Gebäude S4|23
64293 Darmstadt

 

Postanschrift:
Dolivostraße 15 
64293 Darmstadt

A A A | Drucken Drucken | Impressum | Sitemap | Suche | Webmail | TU
zum Seitenanfangzum Seitenanfang