Celia Krause

Wissenschaftliche Mitarbeiterin   (Öffnet externen Link in neuem FenstereCodicology)

Raum S4|23 122 
Tel.: +49 6151 16 57405
Fax: +49 6151 16 57411 
E-Mail: krause(at)linglit.tu-darmstadt.de


Werdegang

seit 2011: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft der TU Darmstadt

2006-2010: Wissenschaftliche Angestellte an der Universitätsbibliothek Heidelberg im Projekt „Propylaeum - Virtuelle Fachbibliothek Altertumswissenschaften“ (Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.propylaeum.de)

1999-2005: Studium der Klassischen Archäologie, Alten Geschichte und Lateinischen Philologie in Heidelberg und Köln

Veröffentlichungen

Monographien

Ein Bild sagt mehr als 1000 Pixel. Noch mehr über den Einsatz digitaler Methoden in den Bild- und Objektwissenschaften, zus. mit R. Reiche (in Vorbereitung)

Aufsätze

Der Weg in die TextGrid-Community. Schulungen, Nutzertreffen, Supports, in: H. Neuroth - A. Rapp (Hg.), 10 Jahre TextGrid - Virtuelle Forschungsumgebung für die Geisteswissenschaften. Vom Ausgangsmaterial zur nachhaltigen digitalen Online-Publikation, zus. mit O. Schmid et al. (in Vorbereitung)

TextGrid in der Keltologie. Die virtuelle Forschungsumgebung als digitale Fundgrube für Archäologen, zus. mit O. Schmid (in Vorbereitung)

Digitale Kodikologie. Experimentelles Forschen mit mittelalterlichen Handschriften im Projekt eCodicology, zus. mit S. Chandna, H. Busch, P. Vanscheidt (in Vorbereitung)

Tagungsbericht "Möglichkeiten der automatischen Manuskriptanalyse. Universität Trier, 24./25. Februar 2014", zus. mit H. Busch, P. Vanscheidt, in "editio. Internationales Jahrbuch für die Editionswissenschaft" (abgeschlossen)

Nach der Digitalisierung. Zur computergestützten Erschließung mittelalterlicher Handschriften, zus. mit F. Enders, R. Stotzka, D. Tonne, P. Vanscheidt, in: S. Philippi - P. Vanscheidt (Hg.), Digitale Rekonstruktionen mittelalterlicher Bibliotheken" (Trierer Beiträge zur historischen Kulturwissenschaft), Wiesbaden 2014, 81-98

Ein Bild sagt mehr als tausend Pixel? Über den Einsatz digitaler Methoden in den Bild- und Objektwissenschaften, zus. mit R. Reiche (Online-Publikation 2013) [Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.kunstgeschichte-ejournal.net/354/]

eCodicology - Algorithms for the Automatic Tagging of Medieval Manuscripts, zus. mit M. Embach, C. Moulin, A. Rapp, F. Rindone, D. Tonne, P. Vanscheidt, in: Fabio Ciotti - Arianna Ciula (Eds.), The Linked TEI: Text Encoding in the Web. TEI Conference and Members Meeting 2013. Book of Abstracts, Rome 2013, 172-178  [Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://digilab2.let.uniroma1.it/teiconf2013/wp-content/uploads/2013/09/book-abstracts.pdf]

Tagungsbericht zum SAOT-Workshop "Automatic Pattern Recognition and Historical Handwriting Analysis", 14 - 15. Juni 2013 in Erlangen  [Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://dhd-blog.org/wp-content/uploads/2013/06/Tagungsbericht-Erlangen.pdf]

Quo Vadis, Digital Humanities? Gedanken zum Einsatz des Computers in den Geisteswissenschaften (Online-Publikation 2012)  [Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://dhd-blog.org/wp-content/uploads/2012/07/Quo_Vadis_DH2.pdf]

TextGrid - eine virtuelle Forschungsumgebung für die Geisteswissenschaften (Workshop), zus. mit M. Bender, A. Rapp, O. Schmid, P. Vanscheidt, in: G. Gsanyi - F. Reichl - A. Steiner (Hg.), Digitale Medien. Werkzeuge für exzellente Forschung und Lehre (Münster - New York et al. 2012) 124 f.  [Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.gmw2012.at/downloads/GMW2012_Tagungsband.pdf]

Möglichkeiten der Interaktion von Vasenbild und Inschriften mit wörtlicher Rede auf Keramik (Online-Publikation 2007)  [Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://archiv.ub.uni-heidelberg.de/propylaeumdok/volltexte/2007/29/]

Kontakt

Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft

Besucheradresse:
Landwehrstraße 50A
Gebäude S4|23
64293 Darmstadt

Postanschrift:
Dolivostraße 15 
64293 Darmstadt

A A A | Drucken Drucken | Impressum | Sitemap | Suche | Webmail | TU
zum Seitenanfangzum Seitenanfang