Abonnieren Sie diese Seite als RSS-Feed. (Was ist ein RSS-Feed ?)

2 Promotionsstipendien an der TU Darmstadt

Natur und Staat: Biopolitische Metaphorik und "ethische Bildung" um 1900
(Laufzeit: 9/2014-8/2017)

Das Projekt ist angesiedelt an der Schnittstelle von Philosophie und begriffsgeschichtlicher/metaphorologischer Diskurs­forschung. Es richtet sich auf die Erfassung und Untersuchung der Metaphorik des biopolitischen, u.a. Ethik und Bildung betreffenden Diskurses in einem elektronisch vorliegenden und aufzubereitenden Korpus Natur und Staat [1903-1911]. Es handelt sich um ein in Kooperation durchzuführendes Projekt im Rahmen eines Projektverbundes (Philosophie/Com­puter­philologie/Informatik). Teilautomatisierte Metaphernsuche sowie Korpuserschließung und -sicherung, digitale Annotation und Vernetzung für multidisziplinäre, internationale Forschung (Semantic Web) sind Gegenstand von weiteren Promotionsvorhaben, die parallel durchgeführt werden. Als eine technische Universität verbindet die TU Darmstadt hoch innovative geisteswissenschaftliche Forschung mit ingenieur­wissenschaftlichen Schwerpunkten. Das Thema Digital Humanities wird gemeinsam durch den Fachbereich Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften und den Fachbereich Informatik getragen. In den beiden Fachbereichen sind die Promovierenden in ein anregendes Umfeld und vielseitige Projektkontexte eingebunden. Stipendiaten/innen wirken am interdisziplinären Promotionsprogramm "Knowledge Discovery in Scientific Literature" an der TU Darmstadt mit. Des Weiteren ist - vorbehaltlich der formalen Bewilligung durch das BMBF - eine Assoziierung mit dem 2015 einzurichtenden Zentrum für eHumanities vorgesehen. Die Möglichkeit einer Assoziierung an das DFG Graduier­tenkolleg 1343 "Topologie der Technik" ist gegeben.

1 Promotionsstipendium (Philosophie/Wissensgeschichte)
Die Ausschreibung richtet sich an Absolventen/innen der Fächer Philosophie oder aber Geschichte, Literatur-/Kulturwissenschaft oder Linguistik mit einem Schwerpunkt im Bereich Wissens- und Ideengeschichte/Diskurs­analyse, idealer Weise der Metaphern­forschung. Interesse an interdisziplinärer Arbeit und "Digital Humanities" sind ebenso Voraussetzung wie Selbständigkeit, Team- und Kommunikationsfähigkeit. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen aus dem Ausland sind ‒ bei hervorragender Kenntnis der deutschen Sprache ‒ aus­­drücklich willkommen.

Die Höhe des Stipendiums beträgt 1.400 Euro mntl.

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen (gern digital) sind erbeten bis zum 7. September 2014 an:
Prof. Dr. Petra Gehring
TU Darmstadt Schloss
D-64283 Darmstadt
gehring[at]phil.tu-darmstadt.de

1 Promotionsstipendium (Computerphilologie)
Die Ausschreibung richtet sich an hervorragend qualifizierte Absolventen/innen der Fächer Philosophie oder aber Geschichte, Literatur-/Kulturwissenschaft oder Linguistik, ggf. auch der Informatik mit einem Schwerpunkt im Bereich der Computer­philologie. Vertrautheit mit digitalen Korpora, digitalen Infrastrukturen und computergestützten Annotationsverfahren wird vorausgesetzt; Erfahrungen mit quantitativen Auswertungsverfahren, Topic Modeling, Machine Learning sind willkommen. Selbständiges Arbeiten, persönliches Engagement, Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Kooperationsbereitschaft werden bei der Mitwirkung in einem interdisziplinären Team vorausgesetzt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen aus dem Ausland sind ausdrücklich willkommen.

Die Höhe des Stipendiums beträgt 1.400 Euro mntl.
Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen (gern digital) sind erbeten bis zum 7. September 2014 an:
Prof. Dr. Andrea Rapp
TU Darmstadt
Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft
Dolivostr. 15
D-64293 Darmstadt
rapp[at]linglit.tu-darmstadt.de

Weitere Informationen:

Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://dhd-blog.org/?p=3882

Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://de.dariah.eu/

Klausurthemengebiete (Literaturwissenschaft) Herbst 2014 - LaG Deutsch

Informationen zur Leitet Herunterladen der Datei einKlausurprüfung (Literaturwissenschaft) Staatsexamen LaG Deutsch Herbst 2014.


Allgemeine Studienberatung

Als erste Anlaufstelle für alle Fragen von Studierenden bzgl. der Studienorganisation, Stundenplanorganisation, fachspezifischen TUCaN-Fragen etc. wenden Sie sich bitte
an Frau Dr. Mônica Holtz.
E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailstudium(at)linglit.tu-darmstadt.de
Sprechzeiten: Mo., Di., Do., Fr., 9:30 - 12:30 Uhr
Die fachspezifische Studienberatung übernehmen, wie bisher, die für die einzelnenen Studiengänge zuständigen Dozentinnen und Dozenten sowie die Mentorinnen und Mentoren. Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Informationen.

Anmeldung zu Prüfungen in TUCaN

Öffnet externen Link in neuem FensterAnmeldeformular - nur wenn Anmeldung zu Prüfungen bzw. Wiederholungsprüfungen in TUCaN nicht möglich sind. Bitte füllen Sie dieses Formular aus und geben Sie es beim Studienbüro des FB02 (Schloss) ab.

Prüfungsrücktritt bei Krankheitsfall

Auf der Seite des Öffnet externen Link in neuem FensterDezernats II TU - Prüfungsmanagement finden Sie alle wichtige Informationen und Vorgehensweise zu einem Prüfungsrücktritt bei Krankheitsfall:

http://www.intern.tu-darmstadt.de/dez_ii/pruefungsmanagement/studierende_iig/pruefungen_studierende/attest/attest.de.jsp

Die dabei einzuhaltende Frist beträgt 3 Kalendertage in Bezug auf den Krankheitsbeginn. Nur dann gilt der Antrag für einen Prüfungsrücktritt nach APB §15(2) als form- und fristgerecht.

Was passiert wenn ich das Attest später einreiche? Wenn das ärztliches Attest über Prüfungsunfähigkeit + Antrag Rücktritt nach § 15 (2) APB) nicht fristgerecht eingereicht wurde, dann werden alle Prüfungsleistungen für die ein Prüfungsrücktritt beantragt werden sollte, als „nicht ausreichend“ (5,0) bewertet, da unentschuldigt am Prüfungstermin gefehlt wurde.

Rücktritt von Prüfungen

Die Abmeldung von Prüfungen (Rücktritt) erfolgt über TUCaN und ist bis eine Woche vor Prüfungstermin möglich. Sollten Sie sich in TUCaN nicht abmelden können, füllen Sie bitte das Rücktrittsformular aus und werfen Sie dieses in den Briefkasten vor Zimmer S3|13 60 (Studienbüro FB02 - Schloss). Die Frist bleibt auch bei Abmeldung per Rücktrittsformular identisch. Das Rücktrittsformular sowie weitere Informationen finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.

FAQ-Liste – Fragen zum Wechsel der Ordnungen der Studiengänge

Leitet Herunterladen der Datei einFAQ-Liste – Fragen zum Wechsel der Ordnungen der Studiengänge im FB 02

RSS Feed Aktuelles aus dem Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft ist jetzt online

Künftig bietet das Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft Studierenden, Lehrenden und anderen Interessierten die Möglichkeit an, Neuigkeiten, die auf der Webseite 'Aktuelles' angekündigt werden per RSS Feed zu abonnieren.

Viel Spaß und bleiben Sie (mit) uns verbunden!

Kontakt

Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft

Besucheradresse:
Landwehrstraße 50A
Gebäude S4|23
64293 Darmstadt

Postanschrift:
Dolivostraße 15 
64293 Darmstadt

Semestereinführung

Das Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft lädt alle Studienanfänger und Studiengangswechsler herzlich zu Orientierungsveranstaltungen zu den verschiedenen Studiengängen ein.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterBitte folgen Sie diesem Link


Vorlesungsverzeichnis für das WiSe 2014/2015

Das Vorlesungsverzeichnis für das Wintersemester 2014/2015 kann unter Studium bei den entsprechenden Studiengängen und unter Lehrveranstaltungsangebot heruntergeladen werden.



Welcome to DHDarmstadt

Welcome to the website of
Digital Humanities Darmstadt

http://www.digitalhumanities.tu-darmstadt.de/


Direktoriumssitzungen WiSe 2014/2015

Die Direktoriumssitzungen des Instituts für Sprach- und Literaturwissenschaft finden um 12:30 Uhr an folgenden Terminen statt:

Do., 16. Oktober 2014
Do., 27. November 2014
Do., 18. Dezember 2014
Do., 29. Januar 2015




A A A | Drucken Drucken | Impressum | Sitemap | Suche | Webmail | Anreiseinformation TU Innenstadt | TU
zum Seitenanfangzum Seitenanfang